HBgR Logo lang Bild

HBgR Logo lang Schrift

AfD-Sekretärin in Teeküche eingesperrt?

Hamburg – Was fördert die Schlammschlacht in Hamburgs AfD noch zu Tage? Jetzt klagt Schatzmeisterin Nicole Jordan (43) gegen Fraktions-Chef Jörn Kruse (69) auf Unterlassung. Es geht um üble Nachrede und die Weitergabe persönlicher Daten.

Jordan ist zeitgleich Büro-Assistentin der Fraktion. Und dort steht es um das Arbeitsklima offenbar schlecht! BILD liegt ein interner Schriftsatz vor, der Fraktions-Geschäftsführer Thorsten Prenzler (46) belastet. Die Vorwürfe: Prenzler sei cholerisch, extrem reizbar und „verlasse dabei die sachliche Kommunikationsebene“. Regelmäßig würden AfD-Abgeordnete Opfer seiner verbalen Ausfälle.

Weiterhin wird ein Vorfall aus dem November 2016 geschildert.

Prenzler sei Jordan im Streit in die Teeküche der Geschäftsstelle gefolgt. Er habe die Tür geschlossen und Jordan so laut angebrüllt, dass es bis zum Empfang zu hören gewesen sei. Zudem habe er sich vor die geschlossene Tür gestellt und Jordan daran gehindert, die Küche zu verlassen.

Die schwangere Jordan schweigt ob des schwebenden Verfahrens gegen Kruse. Sie ist krankgeschrieben – um durch das für sie zermürbende Arbeitsklima ihr ungeborenes Kind nicht zu gefährden. Nach eigenen Angaben hatte Sie bereits im April stressbedingt eine Fehlgeburt erlitten.

Weiter