HBgR Logo lang Bild

HBgR Logo lang Schrift

Instagram

Rechte Strukturen in Hamburg - AfD - Aktuelle Meldungen

Ausgehend davon, dass afd“ benötigt wird, wurden 543 Ergebnisse gefunden.

  1. CDU-Neumitglied Kruse unterstützte 5 Jahre die rassistische Politik der AfD

    Die Hamburger CDU hat gegen erheblichen innerparteilichen Widerstand den ehemaligen Chef der Hamburger AfD Prof. Jörn Kruse aufgenommen. 2020 hatte die Partei dies noch abgelehnt. Christoph Ploß, Vorsitzender der CDU in Hamburg, bekennender...

  2. Neuer VS-Bericht kürzt Rechtsextremismus-Teil um zwei Drittel, ignoriert wissenschaftliche Erkenntnisse und rechnet rechte Gefahr klein.

    und der Ablehnung von demokratischen Mehrheitsentscheidungen sowieso nur dort verorten. Auch in Hamburg versuchen NPD und AfD diese Gemeinsamkeiten mit der Szene strategisch zu nutzen. - Mit der Schaffung dieser neuen Kategorie ergibt sich zwangsläufig...

  3. Rechtsextremistischer Hamburger Burschenschafter mit NPD-Kontakt ist Grundsatzreferent von AfD-Chefin Alice Weidel 

    Alice Weidel ist gerade auf dem Bundesparteitag der AfD zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Da sie zusammen mit Tino Chrupalla schon die Fraktion führt, ein deutlicher Machtzuwachs des rechten Flügels der Partei. Nun veröffentlichte zuerst „Der...

  4. Putins-Propaganda sowie rechte Hetze gegen die Ukraine und den Liberalismus sind in Hamburg gemeinnützig!

    warnte: „"Putins Vordenker Alexander Dugin pflegt seit Jahren enge freundschaftliche Kontakte zur Neuen Rechten und auch zur AfD.“ In Hamburg ist jedoch die Hetze von Dugin und anderen braunen Putin-Vasallen als gemeinnützig und damit steuerbegünstigt...

  5. Keine Querfront-Demos in Hamburg!

    verbreitet. Dank antifaschistischen Initiativen sind diese vielfältig belegt. Ebenfalls belegt ist, dass extrem Rechte von AfD bis Neonazis der NPD auf diesen Demonstrationen regelmäßig mitlaufen....

  6. Kundgebung: „Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen! Unsere Solidarität von Hamburg nach Hanau“ 19.02.2022

    rechte Vernetzung auch in der digitalen Welt. Unerträglich sind anhaltende rassistische Hetze und Ausgrenzungsstrategien der AfD, aber auch nicht endende Debatten über Themen wie „mangelnde Integration“ und „Leitkultur“. Durch beides fühlen sich...

  7. AfD muss 1.000 Euro an Hamburger Bündnis gegen Rechts zahlen

    Holocaust jemals stattgefunden habe."' Wahrscheinlich aufgrund der politischen Brisanz im Bundestagswahlkampf, erfolgte der AfD-Antrag im Eilverfahren. Mit dem Auslaufen des Wahlkampfes hatten es Anwalt Brauer und sein Mandant allerdings dann plötzlich...

  8. Wir fordern:

    Netzwerke in der Polizei und anderen Behörden? Unerträglich sind anhaltende rassistische Hetze und Ausgrenzungsstrategien der AfD, aber auch nicht endende Debatten über Themen wie „mangelnde Integration“ und „Leitkultur“. Durch beides fühlen sich...

  9. Nach Meuthens Austritt wird sich auch die Hamburger AfD weiter radikalisieren

    Auch der Hamburger AfD diente der nun Ex-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen in den letzten Jahren als Feigenblatt für ihre Strategie der Selbstverharmlosung. Nach dessen Rückzug tritt sie genüßlich nach und wird sich weiter nach rechtsaußen bewegen. Jörg...

  10. Bündnis gegen Rechts warnt vor Verharmlosung Hamburger Verschwörungsideolog*innen

    gegen eine Diktatur wähnen. Verschwörungsideolog*innen von „Querdenken 40“, dieBasis-Partei, den Hamburger Montagsmahnwachen, AfD-Funktionär*innen, Neonazis der NPD sowie Reichsbürger*innen gehören zum festen Bestandteil dieser Demos. „Wer an diesen...

  11. Bündnis gegen Rechts warnt vor Verharmlosung Hamburger Verschwörungsideolog*innen

    gegen eine Diktatur wähnen. Verschwörungsideolog*innen von „Querdenken 40“, dieBasis-Partei, den Hamburger Montagsmahnwachen, AfD-Funktionär*innen, Neonazis der NPD sowie Reichsbürger*innen gehören zum festen Bestandteil dieser Demos. „Wer an diesen...

  12. Die AfD klagt vor Gericht – ein billiger Ablenkungsversuch

    Am 16. November werden die Hamburger AfD-Fraktion und Innensenator Grote vor dem Hamburger Verfassungsgericht stehen. Kurz gesagt geht es darum, dass Dirk Nockemann, Alexander Wolf und Co. dem Innensenator gerne verbieten möchten, den neofaschistischen...

  13. Prof. Püschel hat sich nie distanziert – Solidarität mit Kampnagel

    Jahren vor, wie dem einen ZEIT-Artikel zu entnehmen ist. In diesem werden auch die Verbindungen der LMR zur Hamburger AfD erläutert. Von Reichsgründungsfeiern und Südtirol Terrorismus Bei der ewiggestrigen Landsmannschaft bezieht man sich nicht auf...

  14. Demonstration: 10 Jahre NSU Selbstenttarnung

    behördlich Verantwortlichen der ausbleibenden Aufklärung in der Innenbehörde und dem Rathaus führen. Außerdem werden wir der AfD-Zentrale, seit Jahren verantwortlich für rechte Hetze und Morddrohungen, einen Besuch abstatten. Wir sehen uns auf der...

  15. Warum eine AfD-Abgeordnete lieber nach Berlin soll

    Am Sonntag hat Olga Petersen nur ein Ziel: Die AfD-Bürgerschaftsabgeordnete aus Hamburg möchte in den Bundestag. Sollte der Umzug nach Berlin mit Listenplatz 2 für die AfD gelingen, dürfte ihre Hamburger Bürgerschaftsfraktion erleichtert sein. Denn...

  16. AfD-Chef Nockemann und die braunen Straßenkämpfer

    abwägen, mit wem ich rede." Wie NDR-Info berichtet gab es im Juni 2018 ein Treffen zwischen dem Vorsitzenden der Hamburger AfD Dirk Nockemann und mehreren Neonazis in dem Restaurant „Das Parlament“ im Souterrain des des Hamburger Rathauses. Ein Teil der...

  17. AfD-Pressesprecher unterstützte die Identitären

    Der stellvertretende Pressesprecher der Hamburger AfD-Fraktion, Daniel Menkens, kommt ursprünglich aus Greifswald und hatte dort ein enges Verhältnis zu der völkischen „Identitären Bewegung“ (IB). Ein Foto von 2017 zeigt ihn bei einer spektakulären...

  18. Kundgebung gegen die AfD / Henstedt-Ulzburg

    Kommt am Mittwoch, 18. August um 19 Uhr zur Kundgebung am Bürgerhaus in Henstedt-Ulzburg Das der Hamburger Landesverband der AfD wiederholt keinen Raum findet und nach Henstedt-Ulzburg ausweichen muss ist unser Erfolg, aber auch Verplichtung. Kommt...

  19. Streng geheimer AfD-Wahlkampf

    Bündnis gegen Rechts kritisiert als Grillfest getarnte Wahlparty. Die AfD hat ihre Wahlkampfparty gar nicht angemeldet Ein Wahlkampfauftakt, ein Grillfest: In Hamburg wollte die AfD in einem Park im Stadtteil Eppendorf den Bundestagswahlkampf...

  20. AfD-Wahlkampf-Auftakt am Sonntag - Wir protestieren

    Öffentlicher Wahlkampf-Auftakt der AfD am Sonntag mit Spitzenkandidat*innen in Eppendorf geplant? Die Veranstaltung der AfD in Eppendorf wurde nicht beim Bezirksamt angemeldet und kann dort nicht stattfinden. Vor eine Woche wurde das Privat-Gelände von...

Kein Platz für Nazis und Rassismus in Hamburg - nicht in den Parlamenten, nicht im Stadtteil, nicht im Betrieb